Einsatzserie bei der FF Trautmannsdorf

Veröffentlicht am 06.12.2014

 

 

Erster Einsatz

Am 26.11. um 17:02 Uhr wurde die FF Trautmannsdorf mittels stillen Alarm zu einem technischen Einsatz am Bahnhof gerufen. Aus technischen Gründen funktioniertedie Beleuchtung auf den Bahnsteigen 1 und 2 der ÖBB Ostbahn nicht. Nach Eintreffen am Einsatzort wurde vom Einsatzleiter der FF Trautmannsdorf festgestellt , dass die Beleuchtung wieder funktionierte. Nach Absprache mit dem Einsatzleiter der ÖBB rückte die FF Trautmannsdorf ins FF Haus ein.

Zweiter Einsatz

Die FF Trautmannsdorf wurde am 01.12. um 07:53Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall (T3) mit mehreren eingeklemmten Personen auf der L2001 Richtung Sommerein gerufen.

Am Einsatzort angekommen wurde festgestellt, daß sich nur mehr eine Person im Autowrack befand. Sie wurde von der FF Sommerein gerettet. Aufgaben der FF Trautmannsdorf waren : Brandschutz aufbauen, Einweisen des Rettungshubschraubers C9 und Absperren der L2001

Dritter Einsatz

Erneut wurde die FF Trautmannsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L2001 am 04.12. um 4:28Uhr mittels Sirene alarmiert.Kurze Zeit später rückte das RLFA 2000 zum Einsatzort aus.Am Unfallort angekommen bot sich folgende Lage: Eine eingeklemmte, verletzte Person befand sich noch im Unfallswrack, bei dem die Fahrertüre sich nicht öffnen lies. In Zusammenarbeit mit der Rettung Götzendorf und der FF Sommerein wurde die Person befreit und den Notarzt übergeben.